Language
Now in Minsk   The weather in Belarus

Startseite Über das land Chronologie der wichtigsten Ereignisse

Belarus: von der ersten Erwähnung bis heute

862 – erste Erwähnung in der Chronik über Polozk als Zentrum des Stammes Kriwitschi.

Die 2. Hälfte des X. Jhs. – Gründung des Polozker Fürstentums.

974 – Gründung von Witebsk durch die Fürstin aus Kiew Olga (laut Angaben der Chronik des XVIII Jhs.).

1019 – erste Erwähnung in den Chroniken über die Stadt Berestje (gegenwärtiges Brest).

1044-1101 – Fürstenamt in Polozk von Wseslaw Brjatschislalwowitsch (Zauberer).

1066- Vollendung des Baus der Heiligen-Sofia-Kathedrale in Polozk.

1067- erste Erwähnung in der „Nestorchronik“ über Minsk.

1230- Gründung des Litauischen Großfürstentums

1385- Krewer Union – Vertrag über die Vereinigung vom Litauischen Großfürstentum und dem Polnischen Königreich.

1410- Schlacht bei Tannenberg.

1517- Belarussischer Aufklärer Franzisk Skorina hat in Prag das erste belarussische und ostslawische Buch verlegt.

1529- Erstes Statut des Litauischen Großfürstentums wurde veröffentlicht.

1569- Unterzeichnung der Union von Lublin.

1596- Annahme Brester kirchlichn Union und Entstehung der neuen Konfession – Uniatismus.

1172, 1793, 1795 – Teilungen von Rzecz Pospolita und Einschluss des Territoriums von Belarus in das Russische Reich.

1794 – Aufstand unter der Führung von  Tadeusz Kościuszko.

1863 – Januar 1864 — nationaler Befreiungsaufstand unter der Führung von Kastus Kalinowski.

Den 25. März 1918 – Ausrufung der Belarussischen Volksrepublik.

Den 1. Januar 1919 – Bildung in Smolensk der Sowjetischen Sozialistischen Republik Belarussia im Verband mit RSFSR (am 31. Januar 1919 ist die Republik aus RSFSR hinausgetreten und wurde in die Belarussische Sozialistische Sowjetrepublik umbenannt).

Den 3. Februar 1919 – Während des I. Kongresses der Räte von Belarussia wurde die erste Verfassung der Sowjetischen Sozialistischen Republik Belarussia (SSRB) verabschiedet.

1939 – Wiedervereinigung von Westbelarus mit der BSSR.

Den 22. Juni 1941 – Anfang der Okkupation von Belarus durch faschistisches Deutschland.

1944 – Befreiung des Territoriums von Belarus von deutsch-faschistischen Eroberern. Die Hauptstadt von der BSSR – Stadt Minsk – wurde am 3. Juli 1944 befreit.

1945 – Belarus wurde zu einem der Gründer-Staaten der Organisation der Vereinten Nationen.

Den 27. Juli 1990 – Verabschiedung vom Obersten Sowjet der Republik Belarus der Deklaration über staatliche Souveränität der Republik Belarus. 

Den 15. März 1994 – Verabschiedung vom Obersten Sowjet der Republik Belarus der Verfassung der Republik Belarus.

Der 10. Juli 1994 — Wahl des ersten Präsidenten der Republik Belarus A.G. Lukaschenko.

Der 2. April 1997 – Unterzeichnung des Vertrags über die Union von Belarus und Russland.

Der 8. Dezember 1999 – Unterzeichnung des Vertrags über die Gründung des Unionstaates und des Programm für die Umsetzung dessen Bestimmungen.

Der 27. November 2009 – die Staatschefs von drei Staaten (Belarus, Kasachstan und Russland) haben die Unterlagen über die Gründung am 1. Januar 2010 der Zollunion unterzeichnet.

Der 1. Januar 2012 – 17 internationale Verträge des einheitlichen Wirtschaftsraums traten in Kraft.