Language
Now in Minsk   The weather in Belarus

Startseite Über das land Bevölkerung

Wer wohnt in Belarus

Die belarussischen Wissenschaftler aus Institut für Genetik und Zytologie der Akademie der Wissenschaften haben eine globale Untersuchung durchgeführt und das genetische Porträt eines Belarussen zusammengestellt. Sie haben etwa ein Tausend Proben von DNA der Stammbelarussen aus 6 geographischen Gebieten (nördliches Dwina-Region, West-östliches Polessje, zentrales, östliches und nord-westliches Belarus) untersucht und sind zum Schluss gekommen, dass die Bildung der Völkerschaft der Belosrussen etwa vor 8 Tsd. Jahren begann.

Die Bevölkerungszahl betrug laut Angaben vom 1. Juli 2012 9 457,5 Tsd. Menschen.

Die Republik Belarus nimmt den 5. Platz unter GUS-Staaten nach der Bevölkerungszahl, nach Russland, der Ukraine, Usbekistan und Kasachstan und den 14. Platz in Europa ein. Sie überholt Österreich, Bulgarien und Schweden nach der der Bevölkerungszahl.

Die belarussische Diaspora im Ausland zählt mehr als 3 Mio. Menschen.

Das Wahlrecht im Land besitzen laut Angaben zum September 2012 etwa 7 Mio. 78 Tsd. 809 Menschen.

Belarus ist ein Haus für 140 Nationen

Der belarussische Staat macht alles Mögliche, um die notwendigen Voraussetzungen für die Entwicklung aller ethnischen Gemeinschaften der Republik als ein einheitliches belarussisches Volk zu schaffen. Es werden viel Kraft und Zeit für geistige und kulturelle Entwicklung der belarussischen Diaspora im Ausland angewendet.

Die Nationalitäten, die in Belarus leben:

  • Belarussen – 83,4%,
  • Russen – 8,2%,
  • Polen – 3,1%,
  • Ukrainer – 1,7%,
  • Juden – 0,13%,
  • Andere Nationalitäten — 3,5% von der Gesamtzahl der Einwohner des Landes.

Vertreter von etwa 140 Nationalitäten wohnen ständig in Belarus. Es ist nicht wunderlich, dass hier ein einzigartiges Festival von Nationalkulturen durchgeführt wird, das keine Analoga in der Welt hat. Im Jahr 2013 beginnt die Vorbereitung auf das 10. Jubiläumsfestival, an dem mehr als 30 nationale Kultur- und Aufklärungsvereinigungen teilnehmen.

Insgesamt gibt es in Belarus z. Z.  111 gesellschaftliche Vereinigungen, die 22 Nationalitäten vertreten. Zu denen gehören vor allem jüdische, polnische, deutsche, litauische, tatarische und ukrainische Organisationen.

Laut Angaben der letzten Volkszählung wohnen in Belarus mehr als 785 Tsd. Russen. Diese Ziffer ist mit der Einwohnerzahl „der Hauptstadt von Kuban“ — Krasnodar vergleichbar.

In Belarus leben 295 Tsd. Polen. Ebensoviel Menschen leben in Belostok — größte Stadt im Nordosten von Polen und das Kulturzentrum der belarussischen Minderheit.

Die Anzahl der Ukrainer in Belarus nähert sich 160 Tsd. Menschen. Diese Ziffer ist mit der Bevölkerung von Melitopol – der wichtigste Verkehrsknotenpunkt des Südens der Ukraine und Partnerstadt der belarussischen Stadt Borissov vergleichbar.

In der Republik leben 13 Tsd. Juden.  Ebensoviel Menschen leben in der israelischen Stadt Even Jehuda, die zu Ehren Eliezer Ben-Jehuda, „Vater vom gegenwärtigen Iwrit“, in Witebsker Gebiet gebürtig, genannt wurde.

In Belarus leben 8,5 Tsd. Armenier, das ist mit der Bevölkerung des populären armenischen Hochgebirgskurortes Dschermuk vergleichbar.

Es gibt in Belarus mehr als 5 Tsd. Litauer, eben so viel Menschen leben in der Stadt Trakai, dem ehemaligen wesentlichen politischen Zentrum des Litauischen Großfürstentums und der Stadt, die historisch unsere Nationen verbindet.

Etwa 2,5 Tsd. Deutsche leben in der Republik. Diese Zahl ist mit der Einwohnerzahl der deutschen Stadt Adenau vergleichbar, neben der die legendäre Renntrasse Nürburgring verläuft.

Außer der zahlreichen Diaspora leben in der Republik die Nationen, die durch einige Dutzenden Menschen vorgestellt sind. Dennoch ehren sie eifrig ihre Traditionen und übergeben diese von Generation zu Generation und bereichern die belarussische Kultur. Unter ihnen sind Assyrier, die ihren Staat vor Beginn unserer Zeitrechnung verloren haben und ein neues Haus auch im belarussischen Land gefunden haben.