Language
Now in Minsk   The weather in Belarus

Startseite Tourismus Was kann man in Belarus besichtigen: die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Brester Gebiet

Brester Gebiet

Im Brester Gebiet befindet sich der in der ganzen Welt bekannte Gedenkkomplex „Brester Festung“, der 1969-71 für die Verewigung der mutigen Heldentat der Verteidiger der Festung, die als Ersten den Schlag von Faschisten auf sich angenommen haben, gebaut wurde. Als Bestandteil des Gedenkkomplexes arbeitet das Museum der Verteidigung der Brester Festung.

Eines der populärsten Tourismusobjekte nicht nur des Bresters Gebiets, sondern auch des ganzen Belarus ist natürlich der Nationalpark „Belowezhskaja Puschtscha“. Belowezhskaja Puschtscha ist die letzte Insel der unendlichen europäischen Wälder, die sich einst von England bis Italien und von der Ukraine bis zum Ural ausbreiteten. Nicht umsonst wurde sie in die UNESCO-Liste des Welterbes zusammen mit anderen einzigartigen Wäldern des Planeten – den Regenwäldern von Amazonas, Mangrovewäldern Indiens und tropischen Wäldern von Puerto Rico – aufgenommen.

Das Symbol der Belowezhskaja Puschtscha, das schon längst auch zum Symbol von Belarus wurde, ist der kräftige Wisent, der Nachkomme des europäischen Bisons. Heute können Sie beim Spaziergang diesen Riesen sehen, und es ist schwer zu glauben, dass der Wisent für immer verschwinden konnte. Dank den Wissenschaftlern und den Naturfreunden, die sich zu dem „Internationalen Verein zur Erhaltung der Wisente“ zusammengeschlossen haben, können wir dieses wunderbare Tier nicht nur auf den Bildern sehen. Heute leben Wisente in Belarus, Polen, Litauen, in der Ukraine und im Kaukasus. Aber die erste Herde der in Gefangenschaft aufgewachsenen Wisente wurde nämlich in Belowezhskaja Puschtscha im Jahr 1952 freigelassen. 2003 erschien auf dem Territorium von Belowezhskaja Puschtscha ein märchenhaftes Tourismusobjekt – der Gutshof von dem belarussischen Ded Moroz. Die Residenz des beliebtesten Zauberers befindet sich auf der ehemaligen Wisentzuchtfarm. Die Fläche des Landgutes beträgt 15 ha. Auf seinem Territorium wächst die höchste Tanne in Europa (40 m), die etwa 120 Jahre alt ist. Bewundernswerte Holzskulpturen auf dem Territorium der Zauberresidenz wurden von dem Volksmeister, einem der bekanntesten Holzschnitzer im Land Aleksander Maslo geschaffen. Die Residenz von Ded Moroz empfängt die Gäste das ganze Jahr.

Besuchen Sie unbedingt Kamenets, wo sich ein einzigartiger Donjon-Turm befindet – Belaja Wezha; in Ruzhany, wo heute die majestätische Residenz von Sapega des XVIII. Jh. restauriert wird; in Kosowo, wo der Nationalheld von Belarus, Polen und den USA Tadeusch Kostjischko geboren wurde. Heute ist hier das Gutshof von Kostjuschko wiederhergestellt — das Gutshaus mit dem Museum, und ihm gegenüber befindet sich das im neugotischen Stil gebaute Kossowo-Schloss.